ensemble
Norbert Knollseisen

Norbert Knollseisen

Darsteller

Langjähriges Mitglied der Volksbühne Klausen, wo er die ersten Erfahrungen in der Schauspielerei machte. Später folgten einige Gastspiele in Brixen (Kulisse und Dekadenz), bis er schließlich seine künstlerische Tätigkeit nach Bozen verlegte (KKS). Mittlerweile gehört er zu jenen Schauspielern, die konstant in den verschiedensten Produktionen landauf – landab auf den Bühnen unseres Landes zu sehen sind wie z.B. bei den Rittner Freilichtspielen, Theater in der Altstadt, Carambolage, Volksbühne Bozen, Komödie Brixen usw. Neben den zahlreichen Bühnenstücken wie z.B. „Das Totenfloss“ (in der Rolle des Checker), „Krach im Hause Gottes“ (als Heiliger Geist), „Via Mala“ (als Niklas), „Lumpazivagabundus“ (als Knieriem), konnte er sein gesangliches Können auch in einigen Musicals unter Beweis stellen wie z.B. die „Rocky Horror Show“ (Edy), „Scrooge“ (Der zweite Geist – Geist der Gegenwart) und „Frozen Fritz“ (als einer der Politiker). Bei den VBB war er unter anderem im Stück „Löwengrube“, „Glaube Liebe Hoffnung“ und „Was ihr wollt“ zu sehen. Im Jahre 2000 gründete er zusammen mit anderen bekannten Südtiroler Schauspielern die Kleine Bühne Bozen (KBB), die besonders deutsche Volkstheater pflegen wollte. 2004 gründete er zusammen mit Andreas „Opal“ Robatscher und anderen auch die „Bozner Freilichtspiele“, bei denen er heuer bereits zum fünften Mal in der Hauptrolle als unverwüstlicher Ritter Giselbert agierte. Erfahrungen in der Operette hatte er bereits im Stück „Die schöne Boznerin“ von Roman Pola gemacht. Als Laienschauspieler ist und bleibt das Ziel seines Schaffens, sich die Freude und den Spaß am Theater zu bewahren. .

Mitgewirkt bei:

» Gräfin Marzia
» Eine Nacht in Venedig
» Im weißen Rössl
» Die lustige Witwe
» Die Fledermaus